top of page

Was ist der Unterschied zwischen einem Combined Test und dem NIPT?

Aktualisiert: 24. Apr.

Diese Frage taucht sehr oft bei werdenden Eltern auf. Beiden gemeinsam ist, dass es eine Kombination aus einer Ultraschalluntersuchung und einer mütterlichen Blutabnahme ist. Der Unterschied besteht darin, was bei der Blutabnahme untersucht wird.







Ultraschall bei Schwangerschaft

ULTRASCHALL 

Zuerst wird bei beiden Tests eine umfassende Ultraschalldiagnostik durchgeführt, das sogenannte Ersttrimesterscreening. Beim Combined Test wird zusätzlich noch die Nackenfalte ausgemessen, da auch die in die spätere Risikoberechnung miteinfließt.                                                       



Blutabnahme bei NIPT

BLUTABNAHME

Hier unterscheiden sich die beiden Untersuchungen deutlich voneinander. Ich beschreibe es gerne so, dass der NIPT direkt das Baby untersucht, der Combined Test errechnet über „Umwege“ ein Risiko. Beim NIPT erfolgt eine mütterliche Blutabnahme und im Anschluss wird kindliches Erbgut (DNA), das ins Blut der Mutter abgegeben wurde, mit modernsten Labormethoden untersucht.  Dies erklärt auch die extrem hohe Zuverlässigkeit des NIPT was Chromosmenstörungen des ungeborenen Kindes angeht (z.b. Down Syndrom)

 

Beim Combined Test wird ebenfalls bei der Mutter Blut abgenommen. Hier werden dann zwei Hormonwerte bestimmt (ß-HCG sowie PAPP-A). Diese werden im Anschluss in ein Risikokalkulationsprogramm eingegeben und die Eltern erhalten dann ein Risikoeinschätzung, ob ihr Baby an einer Chromosomenstörung  erkrankt sein könnte oder nicht. Hier helfen wir natürlich den werdenden Eltern dabei, diese Zahlen einzuordnen und unterscheiden zwischen niedrigem, mittlerem und hohem Risiko.

 

Welche Untersuchung ist die richtige für mich (Combined Test oder NIPT)?

Das ist pauschal sicher nicht zu beantworten. Es hängt auf jeden Falll davon ab, wie hoch das eigene Sicherheitsbedürfnis ist. Wenn die Schwangere mit größtmöglicher Sicherheit eine Chromsomenstörung ausschließen möchte, dann ist der NIPT die richtige Wahl. Wohingegen bei jungen Frauen, die per se ein niedrigeres Risiko für eine Chromosenstörung haben, der Combined eine gute Option darstellt.

 

 

210 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentarer


bottom of page