top of page

Was ist ein Ersttrimesterscreening?

Aktualisiert: 4. Feb.


Ultraschall Ersttrimesterscreening

Ersttrimesterscreening oder auch First Trimester Screening bedeutet systematische Untersuchung (=Screening) im ersten Drittel(=Trimester) der Schwangerschaft.


Es handelt es sich also um eine umfassende Ultraschalluntersuchung zwischen der 12. Schwangerschaftswoche (11+0) und der 14. Schwangerschaftswoche (13+6).  

Der Zweck dieser Untersuchung ist es, bereits früh in der Schwangerschaft einen ersten detaillierten Überblick über Ihr Baby zu erhalten. Dabei werden wichtige Organe und kindliche Strukturen angesehen - beispielsweise das Gehirn, das Herz, der Magen, die Harnblase oder auch die Bauchdecke. Viele Fehlbildungen können schon in dieser frühen Phase der Schwangerschaft erkannt werden.

Des weiteren wird die Lage der Plazenta sowie der Ansatz der Nabelschnur beurteilt. Dies ist im Speziellen bei Mehrlingsschwangerschaften(Zwillinge, Drillinge) von großer Bedeutung, da sich daraus Konsequenzen für die weitere Betreuung der Schwangerschaft ergeben.

Außerdem wird das ungeborene Kind vermessen und überprüft ob eventuell eine Korrektur des Geburtstermin notwendig ist.

Im Rahmen des Ersttrimesterscreenings ist es auch möglich Risiken für häufige Chromosomenstörungen des Babys abzuschätzen. Diese Untersuchung nennt man Combined Test.


Zusätzlich ist es auch möglich das mütterliche Risiko für den Schwangerschaftshochdruck, die Präeklampsie abzuschätzen.

 

Ist das Ersttrimesterscreening die Nackenfaltenmessung?

Die Nackenfaltenmessung stellt nur einen kleinen Teil dieser Untersuchung dar. Mittlerweile verfügen moderne Ultraschallgeräte über eine exzellente Auflösung, sodass auch die kindlichen Organe sehr gut mittels Ultraschall beurteilt werden können und mehr als „nur“ die Nackenfalte untersucht werden kann.

 

NIPT oder Ersttrimesterscreening?

Hier lautet die Antwort eindeutig: BEIDES. Ein NIPT sollte immer mit einer umfassenden Ultraschalluntersuchung kombiniert werden, da nur so auch kindliche Strukturen untersucht werden können. Dies kann mittels NIPT nicht beurteilt werden.

 

Wie lange dauert es, bis der Befund vorliegt?

Bereits während bzw. nach dem Ersttrimesterscreening wird das Ergebnis des Ultraschalls mit dem Elternpaar besprochen. Falls noch zusätzlich eine Blutabnahme für Combined Test oder Präeklampsiescreening erfolgt, dann liegt dieses Ergebnis in der Regel nach zwei Werktagen vor.

 

128 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page